Meine erste Yoga-Retreat Erfahrung

Erinnerst Du dich noch, als ich auf Koh Phangan morgens zum Yoga-Retreat spazierte? Und wie ich feststellen musste, dass das Zentrum dauerhaft geschlossen hat. Ich glaube, dass war Schicksal, denn kurz darauf habe ich Natasha auf Koh Lipe kennen gelernt. Eine Yogalehrerin, die seit 2 Jahren durch die Welt reist und mit ihrer Geschäftspartnerin Rosie ein tolles Yoga-Retreat in Thailand organisiert. Damals nahm ich mir vor, wenn es irgendwie nur passt, möchte ich an einem Retreat der beiden teilnehmen. Nun im Juni 2017 war es soweit.

Das Whole & Happy Retreat

Natasha und Rosie haben einen tollen Ort geschaffen, um wieder die innere Mitte zu finden und dem Leben wieder voller Fülle und Strahlkraft zu begegnen. Die zwei sind ganz normale Mädels so wie ich es bin und wie Du es bist. Sie sind keine abgehobenen Yogis, die in Fremdwörtern mit dir sprechen. Die Mission dieser wunderbaren Seelen ist es uns zu zeigen, dass ein Leben in Balance und Fülle kein langweiliges, sondern ein aufregendes, buntes Leben sein kann. Und alles was da ist gut ist so wie es ist.
Die Woche im Yoga-Retreat ist eine Kombination aus Yoga, Meditation, Natur, Umweltbewusstsein, Abenteuer, Stille, In-Sich-Kehren, frischer vegetarischer Küche, wahnsinnig toller Gesellschaft, Spaß & Freude sowie einem kühlen Bierchen oder dem ein oder anderen Rotwein zum Abendessen. Whole & Happy Retreat verknüpft all diese Elemente für ein ausgeglichenes Leben.

Yoga-Retreat Natasha Kochan

Natasha Kochan

Yoga-Retreat Rosie Moreton

Rosie Moreton

Ein Tag im Whole & Happy Retreat

Von Tagen ohne rechten Zeitplan und Programm kam ich hier an und auf einmal musste ich mich wieder an einen straffen Zeitplan halten. Ohje, dachte ich! Auf der Info-Tafel sah alles immer so straff aus, aber es war mehr als genug Zeit für sich, um das Erlebte sacken zu lassen.
Jeder Tag hatte ein Thema: ob Natur, Dankbarkeit oder Selbstliebe. Die Yogastunden, Meditationen und Freizeitaktivitäten waren jeweils darauf abgestimmt. Das machte alles so rund und ich fühlte mich damit sehr gut aufgehoben, denn so beschäftigte ich mich wirklich jeden Tag intensiv mit diesem einen Thema. Es half besonders auch, dass wir jeden Tag eine kleine Aufgabe für unser Tagebuch bekamen, welches wir zu Anfang geschenkt bekommen hatten.

Und so sah unser Dankbarkeits-Tag aus:

„Gratitude unlocks the fulness of life“

06:00 Uhr – 108 Sonnengrüße
*** …pssst, an all den anderen Tagen starteten wir erst um 07:00 Uhr ***
08:00 Uhr – Frühstück
10:00 Uhr – Dream Big Workshop
12:30 Uhr – Mittagessen
13:30 Uhr – Dream Big Workshop
17:30 Uhr – Yoga Nidra
19:00 Uhr – Abendessen

Yoga-Retreat Beim Partner Yoga

Beim Partner Yoga

Yoga-Retreat Rosie bereitet sich auf ihre Yoga-Stunde vor

Rosie bereitet sich auf ihre Yoga-Stunde vor

Im Dschungel schlafen und gleichzeitig Gutes tun

Für das Yoga-Retreat hatten Natasha und Rosie einen magischen Ort gewählt: das TCDF EcoLogic Guesthouse in Pak Song. Inmitten des thailändischen Dschungels am Rande eines kleinen Flusses. Das Gästehaus ist Teil einer Wohltätigkeitsorganisation, nämlich der Thai Child Development Foundation. Die Organisation hat ihren Sitz in den Niederlanden. Was Roos & Ingrid mit ihrem Team geschaffen haben, ist einmalig und bewundernswert. Die Foundation unterstützt unterprivilegierte Kinder, vor allem aus ländlichen Gegenden, in ihrer Entwicklung durch kleine Projekte. So bekommen zum Beispiel auch körperlich- und geistig behinderte Kinder eine Chance, einen Beruf auszuüben, der ihren Fähigkeiten entspricht. Die Tätigkeiten sind so vielfältig, dass sie hier den Rahmen sprengen würden, weshalb ich Dir empfehle, hier selbst mal nach zu lesen. Das Beste alle Einnahmen aus dem Gästehause gehen zu 100% in die Organisation.

Yoga-Retreat Das Riverside Bungalow

Das Riverside Bungalow

Yoga-Retreat Der Blick am Morgen durch Moskitonetz...

Der Blick am Morgen durch Moskitonetz…

Yoga-Retreat Wir pflanzen mit den Kindern der Schule Papayabäume ein

Wir pflanzen mit den Kindern der Schule Papayabäume ein

Vom Garten. In den Kochtopf. In meinen Mund.

Die Küche des EcoLogic Guesthouse ist komplett vegetarisch und alles kommt frisch aus dem Garten. Nur was auch auf dem Land der TCDF angebaut wird, kommt auch in den Topf. Hmm…nun gut Tofu gab es auch, aber wirklich der Hauptteil kommt frisch auf den Tisch. Und es ist unfassbar, was die Köchinnen mit einer begrenzten Anzahl an Lebensmitteln zaubern können. Frische Salate. Köstliche Currys. Die weltbeste hausgemachte Erdnussbutter und Ananas-Marmelade. Nur vom Tofu hatte ich nach einigen Tagen genug, da bin ich einfach nicht der größte Fan von. Aber die weitere Auswahl war groß genug, um satt und glücklich zu werden. Und vor allem genug Power für die Yogastunden zu haben und wieder in meiner Mitte anzukommen.

Yoga-Retreat Der weltbeste Vanillekuchen

Der weltbeste Vanillekuchen

Yoga-Retreat Das Auge isst mit!

Das Auge isst mit!

Yoga-Retreat Einfach köstlich!

Einfach köstlich!

Yoga-Retreat Papaya Salat selber machen

Papaya Salat selber machen

Yoga-Retreat Die wundervolle Küchencrew mit Natasha

Die wundervolle Küchencrew mit Natasha

Wieder bei mir ankommen

Solch eine intensive Woche voller Yoga und Aktivitäten, die der Seele gut tun, brachte mich wieder näher zu mir. Jeden Tag beschäftigte ich mich mit persönlichen Themen, die mir halfen wieder Klarheit zu bekommen. Denn ich will ehrlich mit Dir sein, vor dem Yoga-Retreat durchlebte ich eine Zeit, in der mir Vieles nicht mehr so klar war und ich alles, vor allem auch diese Reise, in Frage stellte. Insgesamt zeigte mir die Woche wieder wie wichtig es ist regelmäßig in solch eine Innensicht zu gehen, denn oft lässt unser Alltag solch eine intensive Beschäftigung doch gar nicht zu. Mir hat das Yoga-Retreat nochmal deutlich gezeigt, wie wichtig Yoga und Meditation in meinem Leben sind. Jeden Tag versuche ich daran zu denken. Mal klappt es besser, mal nicht. Und wenn es nicht klappt, dann will ich da nicht in die Kritik gehen, sondern es auch so akzeptieren, weil auch das so sein darf.

Whole & Happy Retreat kommt nach Europa

Im September 2017 kommen Natasha und Rosie nach Europa und veranstalten das „Radiance Retreat“ in Portugal. Das sind die beiden Termine für das Yoga-Retreat:

  • 06. – 10.September 2017
  • 13. – 17. September 2017

Wenn du noch mehr über Natasha und Rosie erfahren möchtest, dann empfehle ich Dir auch nochmal auf deren persönlichen Websites vorbei zu schauen:

Wo findest du außerdem weitere Yoga-Retreats?

Falls Du nun Lust bekommen selbst mal solch eine Reise zu machen, dann kann ich dir neben dem Whole & Happy Retreat noch diese Plattformen empfehlen, um die richtige Yogareise für Dich zu finden:

Hier geht’s zum EcoLogic Guesthouse und zur Thai Child Development Organisation:

Hast Du auch schon mal an einem Yoga-Retreat teilgenommen? Und welche Erfahrungen hast Du dort gemacht?

 

 

Kommentar verfassen